Live in Kenia

3 Monate in Afrika
 

Meta





 

Nur noch 2 Tage

(x) Flug buchen
(x) Impfen lassen (und nachforschen wogegen)
(x) Reiseapotheke zusammenstellen
(x) Resieversicherung abschließen
(x) Visum bestellen
(x) Mehr über das Land an sich in Erfahrung bringen (man will ja, wissen, was einen erwartet)
(x) Eine Kreditkarte beantragen (mit der ist es einfacher dort Geld abzuheben)
(x) Geld wechseln
(x) Mit Julius (einem dort lebenden Kenianer) Kontakt aufnehmen
(x) Mit bereits dort arbeitenden Freiwilligen Kontakt aufnehmen (wenn möglich)
(x) Packen


So, die Zeit vergeht, meine Häckchen mehren sich und ich habe nur noch zwei Tage bis es los geht.
Impfungen habe ich alle bekommen (Typhus,Tetanus, Diphterie, Polio, Gelbfieber, Meningitis, Tollwut), Reiseapotheke habe ich auch (inklusive NoBite - Insektenschutz), mein Visum habe ich online bestellt, und eine Reiseversicherung habe ich bei ÖAMTC abgeschlossen (ziemlich preiswert!).

Nur meine Kreditkarte habe ich nicht bekommen. Für mich ist das Stress pur: Ohne Kreditkarte kann ich kein Geld abheben, also was tun? Ich bin also zur Bank gegangen, und habe nachgefragt: Ja, es tut ihnen leid, aber in Deutschland (von wo sie die Karte schicken müssen - hallo, wie bescheuert ist das denn!?!?) gibt es Probleme, wesgalb es länger dauert, was so viel bedeutet wie, ich bekomme keine Karte.

Buddha sei Dank, habe ich die beste Mutter der Welt, die mir ihre Kreditkarte für Kenia borgt. Also wäre das auch geregelt.

Selbst mit Julius, Caity und Machiko (eine Texanerin und eine Japanerin, die auch unten als Volunteer arbeiten) habe ich Kontakt aufgenommen. Sie alle sind wirklich freundlich und lieb und freuen sich schon auf mich.

Trotzdem bin ich total aufgeregt und nervös. Hoffentlich geht jetzt nichts mehr schief.

20.11.15 11:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen